Glücksspuren

Nächste Abfahrt Leben

Von Frau zu Frau - Lebe was Du bist

Tabu Thema Älterwerden
In unserer Gesellschaft wird das Älterwerden von Frau und Mann mit zweierlei Maß gemessen. Während man Männern zuspricht, dass sie mit zunehmenden Alter interessanter werden, graue Schläfen gerade bei jüngeren Frauen einen ganz besonderen Reiz hervorrufen und Männer mit zunehmenden Alter oftmals Macht und Erfolg ausstrahlen, sieht es bei Frauen ab Mitte 40 dann oftmals ganz anders aus. Älter werden verbinden Frauen sehr häufig mit nachlassen der "körperlichen Attraktivität" und "ich werde jetzt nicht mehr gebraucht".



Das Ende von "Hotel Mama"
Das Haus wird leer und die Serviceleistungen "Hotel Mama" nur noch teilweise bzw. gar nicht mehr benötigt. Viele Frauen fallen durch das aus- und wegziehen der Kinder erst einmal in ein tiefes Loch. Haben sie doch vor ein paar Jahren gerade wegen der Familie häufig den Beruf aufgegeben bzw. in den letzten Jahren auf 450 Euro Basis oder in Teilzeit gearbeitet. Blicken sie jetzt zurück, dann können sie aus ihrer Sicht nichts vorweisen, was sie im Leben erreicht haben. Sie sind von ihrem Mann finanziell abhängig und fühlen sich oftmals überflüssig. Hat sich der Partner vielleicht noch wegen einer jüngeren Frau getrennt, kommen Isolation, Traurigkeit und diffuse körperliche Beschwerden bis hin zu depressiven Verstimmungen hinzu.

Älterwerden - Annehmen - Loslassen - Aussöhnen
Das gesamte Leben wird jetzt nochmals auf den Kopf gestellt und dabei richten wir uns doch nur allzu gerne in unserem gewohnten Umfeld ein. Nur vergessen wir, dass Veränderungen im Leben unvermeidlich sind und dazu gehört auch das Älterwerden. Etwas hört auf, damit Neues beginnen kann. Leider sehen viele Frauen aber nicht die Chancen, die sich durch diesen neuen Lebensabschnitt ergeben. Deshalb:

Aufgeben macht Veränderung leichter

  • Hör auf Dich rauszureden, dass Dein Mann, Deine Kinder, Deine Schwiegermutter, Dein Hund schuld sind, dass es Dir nicht gut geht. Niemand trägt die Verantwortung für Dein Leben, NUR DU.
  • Hör auf zu jammern. Jammernde Frauen sind weder für Geschlechtsgenossinen noch für Männer und Kinder interessant. Ganz im Gegenteil. Das Umfeld nimmt Abstand von Dir weil das ewige dahin gejammere auf Dauer einfach nur nervt. Nimm die Energie des Jammerns und verwende sie für Deine Veränderung. Du wirst sehen, welche Kräfte damit frei werden. Die Veränderung bist NUR DU.
  • Hör auf Dich anzubiedern. Du hast es in Deinem Alter nicht mehr nötig, dass Dich die ganze Welt liebt. Du bist Du. Mit mit allen Ecken und Kanten, die Du Dir im Laufe Deines Lebens erarbeitet hast. Gehe in Deine Größe, zeig Dich. Egal ob im privaten Bereich oder im Berufsleben. Deine Lebenserfahrung, Deine Lebensweisheit, Deine Ausstrahlung, sie sind einzigartig. Sei Du selbst, denn Du kannst niemals eine gute andere sein. Denn Du bist Du und NUR DU.
  • Hör auf Grenzen zu setzten. Dein Denken begrenzt Deine Entwicklung. Grenzen setzen wir in unserem Kopf. Und genau diese Grenzen verhindern es, dass wir offen sind für neue Entwicklungen. Deine Grenzen im Kopf setzt NUR DU.

Pack Dein Leben an
Mein Worte sollen Dich in 
keinster Weise verletzen. Nur manchmal braucht man jemanden, der einen wachrüttelt. Jemand der sagt: "Hey Du, pack Dein Leben an. Nach all den Jahren der Familienzeit, der Partnerzeit, der Zeit der Pflege von Angehörigen bist Du jetzt dran. Beginne das zu Leben, was Du bist".

Veränderung ist möglich - jetzt - jederzeit - immer
Mach Dir bewusst, Du bist kein Opfer! Du bist eine Macherin! Du bist die Gestalterin Deines Lebens. Schau auf das, was Du schon alles geleiset und erreicht hast. Schau auf Deine innere Schönheit. Sei stolz darauf. Pack Dein verändertes, neues Leben an, mach Dein Ding. Vielleicht warst Du zu lange in der zweiten Reihe in Deinem eigenen Leben gestanden. Jetzt bist Du wieder im Rampenlicht. Genieße es! 

Wenn Du Unterstützung brauchst, dann nimm Kontakt mit mir auf. Ich unterstütze Dich gerne auf Deinem neuen Weg.